Kategorien &
Plattformen

Regelmäßige Gottesdienste

Regelmäßige Gottesdienste
Regelmäßige Gottesdienste

Nach mehreren Wochen unfreiwilliger Pause finden seit Anfang Mai wieder Gottesdienste in unserer Gemeinde statt. Dabei müssen die Vorschriften der Corona-Pandemie beachtet werden. Da unklar war, wie viele Gemeindemitglieder den Sonntagsgottesdienst mitfeiern wollten und nur eine reduzierte Anzahl an Teilnehmern zugelassen werden konnte, wurde am Anfang zusätzlich eine Vorabendmesse angeboten. Alle Interessierten mussten sich im zentralen Pfarrbüro anmelden. Die Kirche hat nach Anwendung der Abstandsregeln 34 Sitzplätze. Am ersten Samstag waren 17 Personen da, am Sonntag waren es 24. Also experimentierten wir noch am nächsten Wochenende, ob wir 2 Gottesdienste brauchen, damit niemand weggeschickt werden muss. Es hat sich jetzt aber ein Gottesdienst am Sonntagmorgen als passend herausgestellt.

Für jeden Gottesdienst müssen sich die Teilnehmer vorher anmelden. Am Eingang der Kirche wird von den freiwilligen Ordnern die Teilnehmerliste mit den Ankommenden abgeglichen und somit jeder persönlich begrüßt. Da die Weihwasserbecken aufgrund der Corona-Vorschriften leer bleiben müssen, verzichtetet man auf die Bekreuzigung mit Weihwasser. Befremdlich wirkt in diesem Zusammenhang die Austeilung von Desinfektionsmittel...

Jeder kann sich dann einen der markierten Plätze aussuchen und seine Mund-Nase-Maske ablegen. Der vorgeschriebene Abstand zu den anderen muss eingehalten werden, es gibt aber auch "Familienplätze" für Personen aus einem Haushalt. Pfarrer und Messdiener ziehen mit Mundschutz ein und halten sich selbst bei der Evangelienprozession an den vorgeschriebenen Abstand.

Da von der Gemeinde keine Lieder gesungen werden können, werden viele Gebete gesprochen statt gesungen. Da tut der Gesang des Kantors oder der Schola richtig gut, da er Leben und Freude verbreitet.

Mit den Gemeindemitgliedern, die aktuell daheim bleiben, haben wir uns gedanklich und im Gebet verbunden. Die Kommunionausteilung erfolgt „am Platz".

Nach dem Gottesdienst werden dann wieder die Masken angezogen und die Menschen machen sich wieder auf den Heimweg, statt im Gemeindezentrum bei einer Tasse Kaffee miteinander zu plaudern. Ein paar Worte auf den Weg gibt es aber dennoch. Für uns alle ist die Situation neu: wir müssen die gesetzten Regeln einhalten und das ist gut gelungen. Wir warten auf die Zeit, wenn wir uns auch nach der Messe wieder im Treffpunkt unterhalten können.

Alles in allem ist es ein fremdartiger Gottesdienst, aber es tut gut, die Gemeinschaft miteinander wieder zu spüren.

Eine herzliche Einladung noch:

Ich finde es positiv, wenn wir alle als LERNENDE mit dieser Situation umgehen und versuchen sie MITEINANDER möglichst gut zu meistern. Es kann und wird sich bestimmt an dem ein oder anderen Punkt zeigen, was im Rahmen der geltenden Regelungen noch verbessert werden kann. Rückmeldungen und Ideen sind erwünscht – gern per Mail an: g.vonmelle@bistumstjosef-frankfurtlimburg.de

Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten am nächsten Wochenende - Anmeldung nicht vergessen!

Die Vorschriften für die Gottesdienste in der Corona-Zeit finden Sie im Artikel "Gottesdienste" oder wenn Sie HIER KLICKEN.

 

Um alle Fotos zu sehen, klicken Sie bitte auf das untenstehende Foto!